Startseite

Willkommen beim Erlanger Tanzhaus e.V.

Hier bist Du genau richtig, wenn Du Folk-Tanz- und Musikveranstaltungen im Raum Erlangen / Nürnberg suchst. Stöbere doch einmal im umfangreichen Tanzhaus-Programm mit dem „Wegweiser durch‘s Tanzhaus“: Was verbirgt sich hinter MOMO, IFO, Jolly Run, wo lerne ich bretonische Tänze, Tänze vom Balkan, englische Longways...

Vielleicht sehen wir uns ja auf einer der nächsten Veranstaltungen:

4. Erlanger Bal Folk Festival 2019

Do., 25.04.2019 (Ganztägig) bis So., 28.04.2019 (Ganztägig)

Von Donnerstag, 25.04. bis Sonntag, 28.04.2019 findet erneut das Bal Folk Festival des Erlanger Tanzhauses statt!
Tagsüber gibt es wie gewohnt zahlreiche Tanzworkshops, u.a. aus weniger bekannten Tanzgefilden wie der Vendée und der Normandie. An den 3 Abenden sind wieder  lange Folkbälle mit jeweils 3 tollen Bands aus Frankreich, Belgien und Deutschland und einem abwechslungsreichen Programm ohne Gleichen geboten. Am Sonntag klingt das Festival  mit einem Weißwurstfrühstück und Abschlussball aus.

Freut Euch auf ein außergewöhnlich schönes, abwechslungsreiches Tanzfest!

Außerdem nicht verpassen:
Während des Festivals wird voraussichtlich der Film "Le Grand Bal" (Doku-Film über den Grand Bal de l'Europe in Gennetines, Frankreich) in Erlangen im Kino laufen. Näheres zum Ort, zu den Spielzeiten und zur Ermäßigung für die Festivalteilnehmer hier ab März/April 2019.

Bal Folk plus (Feb.2019)

Sa., 09.02.2019 - 17:00 bis So., 10.02.2019 - 00:30
Logo Bal Folk Plus

Bal Folk plus - die Bal Folk-Reihe des Erlanger Tanzhaus

Diesmal mit: Andreas Neumann und "Bal à Trois"

Ab 17.00 Uhr Tanzworkshop "Bretonische Tänze"

Ab 20.00 Uhr gibt es Live-Musik zum Tanzen, überwiegend französische Musik nach Bal Folk Art, vielleicht aber auch mit kleinen Ausflügen ("plus") nach Schweden, Franken oder in andere schöne Tanzgefilde Europas, wenn die Musik uns dorthin einlädt!

Das Besondere der neuen Reihe: Die Musik kommt direkt aus Erlangen und der Region! Zahlreiche tolle Musiker gibt es in unserer Region und auch neue Musikgruppen formieren sich, die mit viel Spaß und Schwung zum Tanz aufspielen!

Jolly-Run-Tanztag (*-**): Zeitreise zum Tanzhaus in Erlangen vor 200 Jahren

Sa., 06.04.2019 - 11:00 bis 23:00

Zeitreise zum Tanzhaus in Erlangen vor 200 Jahren (*-**)

Das Haus unter der heutigen Adresse Goethestraße 56 war vor über 200 Jahren das Erlanger Tanzhaus „Goldene Sonne“. Diesen Rang hatte bald auch das Schießhaus am Burgberg. Mit dem Bau der Eisenbahn und den ankommenden Gästen aus Nürnberg/Fürth erlebte der „Vergnügungsgarten Wels“ vor den Toren Erlangens seine Blütezeit mit der Tanzlust in Biedermeier und Romantik. Die vom Erlanger Magistrat angestellte (Turmbläser-)Stadtmusik, zeitweise identisch mit der über 100 Jahre in Erlangen wirkenden Musikerfamilie Scherzer, sowie Tanz- und Vergnügungsmeister am hiesigen Markgräflichen Hof verbreiteten in Franken die Tanzmoden aus Bayern, Preußen und der napoleonischen Besatzer.

In Zusammenarbeit mit Thomas Engelhardt, Renate Wünschmann, Astrid Schenk und den Herren Neupert und Salm vom Heimatverein konnten in wochenlangen Recherchen im Stadtarchiv, beim Heimatverein und mit Hilfe anderer Quellen viele Details zu den damaligen Veranstaltungen zusammengetragen werden. Das sind die Grundlagen unseres Tanztages:

Tanzworkshops und Ballabend

Jeweils zweistündige Workshops: bürgerliche Rokoko-Tänze im Haus „Goldene Sonne“, Scherzer's Tänze für Studenten und Dienstmägde, Biedermeier-Tanz im „Welsgarten“.

Als krönenden Abschluss gibt es einen Erlanger Ball zum Geburtstag Ludwig II anno 1882 einschließlich abendlicher Tafel (Diner), weiteres Rahmenprogramm und Live-Musik mit dem Duo „Romy & Astrid“.

Zum Programm des Balles gehört auch die abendliche Tafel (Diner, ohne Getränke), aber nur für die Gäste, die sich dafür gesondert anmelden.
In diesem Falle bitte pro Person 19,- € zusätzlich mit überweisen.

Quo Vadis? VII (**-***)

So., 07.04.2019 - 11:00 bis 17:00

Ein Tanztag nur für gut Geübte in Kontratränzen!
Kontratänze mit besonders raffinierten und überraschenden Progressionen, Raumwegen und Ornamenten, vorwiegend Gruppentänze aus England, Schottland und USA.
Neben Wiederholungen aus früheren Quo Vadis? ergänzen einige neue Leckerbissen das Programm. Wunschtänze bitte rechtzeitig anmelden!

Seiten