BFF 2019 - Tanzworkshops

Tanzworkshops  -  Änderungen vorbehalten

Planungsstand: 05.11.2018

Donnerstag, 25. April 2019

16:00 -17:30   Bal Folk-Basistänze, nicht nur für Einsteiger*
                      mit Doris Zwingmann

Freitag, 26. April 2019

11:00 - 12:30   Tänze aus der Normandie**
                       mit Manigale (Livemusik)
14:00 - 15:30   Tänze aus der Gascogne und dem Quercy**
                       mit Dirty Caps (Livemusik)
16:00 - 17:30   Tänze aus dem Vendée**
                       mit Manigale (Livemusik)

Samstag, 27. April 2019

11:00 - 12:30   Weniger bekannte Tänze aus der Bretagne**
                       mit Doris Sterzer und Rainer Graf
14:00 - 15:30   Bourrée 3temps (Auvergne)**- ***
                       mit Dirty Caps (Livemusik)
16:00 - 17:30   Tänze aus dem Léon (Basse-Bretagne) *- ***
                       mit Doris Sterzer und Rainer Graf

 

Die Bedeutung der "Sternchen-Symbole" bei den Workshops: Sie geben den Schwierigkeitsgrad an bzw. die Voraussetzungen, die man schon haben sollte, damit man Spaß am Workshop hat und nicht überfordert wird.

   *   =  Einsteiger
  **  =  Mittendrin
           *** =  Fortgeschrittene

Tanzanleiter:

 

Tänze aus der Gascogne und dem Quercy**
mit Dirty Caps (mit Livemusik)
Clément Rousse, Mikael Vidal und Victor Dreyfus (Dirty Caps) bringen für den Workshop Tänze aus ihrer Heimat, der Gascogne und dem Quercy (Südwestfrankreich) mit, insbesondere Rondeau, Ronde de Quercy und Sautière.

Bourrée 3temps (Auvergne)**- ***
mit Dirty Caps (mit Livemusik)
Die Bourrée d’Auvergne oder Bourrée 3temps (Dreierbourree) ist einer der spannungsreichsten, energiegeladensten und raumgreifendsten Bal Folk-Tänze. Der Tanz im Paar oder mit mehreren Paaren hat seinen ganz eigenen Stil und Charakter, der im Workshop beleuchtet wird.

Tänze aus der Normandie**
mit Manigale (mit Livemusik)
Die Tänze der Normandie haben in der Bal Folk-Szene  – anders als die der großen Schwester Bretagne im Westen – noch nicht so recht Einzug gehalten. Einen Einblick in die Tanzkultur des  Landes des Cidre, Calvados und Camembert bietet die Gruppe Manigale aus Caen (Basse-Normandie) an. Man darf sich auf flotte Polkas, Avant-Deux und Mixer freuen.

Tänze aus dem Vendée**
mit Manigale (mit Livemusik)
Das Vendée, Teil des Poitou und südlich der Bretagne, zwischen Nantes und La Rochelle gelegen, ist reich an lebendigen und geselligen Tänzen und ist insbesondere die Heimat der Maraichine. Was dort noch alles getanzt wird, zeigt die Gruppe Manigale im Workshop.

 

Doris und Rainer

Bild von Doris und Rainer aus Frankfurt

Doris und Rainer beschäftigen sich seit mehr als 20 Jahren mit traditionellen französischen Tänzen. Ihr Schwerpunkt liegt bei bretonischen Tänzen, die sie vor allem bei TanzlehrerInnen aus der Bretagne gelernt haben. Seit Jahren sind Doris und Rainer im Folkclub Frankfurt aktiv und leiten dort Tänze bei zahlreichen Workshops und Tanztreffs an.

Weniger bekannte Tänze aus der Bretagne**
mit Doris Sterzer und Rainer Graf
Das Repertoire bretonischer Tänze ist äußerst vielfältig und abwechslungsreich und variiert zudem innerhalb der Bretagne von Region zu Region.
In diesem Workshop werden Tänze abseits der bekannten bretonischen "Klassiker" erklärt. Getanzt werden eher unbekannte  Ketten- und Kreistänze, von einfach bis anspruchsvoll, von energiegeladen bis eher ruhig, sodass auch Tanzerfahrene etwas Neues entdecken werden.

Tänze aus dem Léon (Basse-Bretagne) *- ***
mit Doris Sterzer und Rainer Graf
Ganz im Westen der Bretagne befindet sich die Region Leon, mit einer ganz eigenen, sehr vielfältigen Tanzkultur, die bis heute lebendig geblieben ist. Dazu gehören neben Ketten– und Kreistänzen auch sogenannte Suiten, die aus einer Abfolge von mehreren Teilen bestehen.
Es werden einige Tänze ausgewählt, die hierzulande noch wenig bekannt sind.

 

Doris Zwingmann

Doris Zwingmann ist seit vielen Jahren vom Tanzvirus infiziert. Bal Folk-Tänze in all ihren verschiedenen Variationen sind bei ihr zwischenzeitlich zur chronischen Leidenschaft geworden. In Erlangen gibt sie schon seit längerem die auf Tanzfestivals und Workshops im In- und Ausland erworbenen Kenntnisse mit viel Einfühlungsvermögen, Geduld und Freude bei verschiedenen Tanzhaus-Veranstaltungen weiter.

Bal Folk-Basistänze, nicht nur für Einsteiger*
mit Doris Zwingmann
Dieser Workshop vermittelt die Basistänze des Bal Folk-Repertoires, wie z.B. Cercle Circassien, Scottish, Bourrée, Chapelloise, Mazurka und leichte bretonische Kettentänze.  Geübt werden sowohl die Grundschritte, wie auch einfache Variationen und Tanzfiguren.

Allgemeine Tanzinformationen und Verhaltenstipps für die Tanzfläche werden in den Workshop mit einfließen.

Die Teilnahme am Workshop ist mit, aber auch ohne Tanzpartner möglich.