Startseite

Willkommen beim Erlanger Tanzhaus e.V.

Hier bist Du genau richtig, wenn Du Folk-Tanz- und Musikveranstaltungen im Raum Erlangen / Nürnberg suchst. Stöbere doch einmal im umfangreichen Tanzhaus-Programm mit dem „Wegweiser durch‘s Tanzhaus“: Was verbirgt sich hinter MOMO, IFO, Jolly Run, wo lerne ich bretonische Tänze, Tänze vom Balkan, englische Longways...

Vielleicht sehen wir uns ja auf einer der nächsten Veranstaltungen:

Die weibliche Raffinesse im orientalischen Tanz (*-**)

2015-03-07 10:00 bis 13:00
Andrea Kaiser - Oriental Dance

Wir werden uns der Vielfalt der Mimik und Gestik bewusst, die wir als Frau im europäischen Alltag vergessen haben. Im persischen Hoftanz und im usbekischen Tanz sind dies die Ausdrucksmittel einer Tänzerin: sie verführt mit Blicken, sie weist ab mit einer Kopfbewegung, sie umgarnt mit den Händen…
Wir lernen kleine Sequenzen und Abfolgen und erfahren Hintergründe über Kostüme und Geschichte.

Anmeldung: Anne Sendelbeck  Tel. 09131 / 126276, a-sendelbeck@gmx.de
Veranstalter: Erlanger Tanzhaus e.V.

Erlanger Bal Folk Festival 2015

2015-05-01 10:00 bis 2015-05-03 16:00
Erlanger Bal Folk Festival 2015

Nach dem erfolgreichen ersten Erlanger Bal Folk Festival 2013 sind wir guter Dinge, dass auch eine zweite Ausgabe dieses Formats bei den Tänzerinnen und Tänzern ankommen wird. Voraussetzung ist ja immer, dass uns unsere schöne Location "Kulturforum Logenhaus" auch weiterhin zur Verfügung steht. Daran gibt es nun keinen Zweifel mehr. Das "Kulturforum Logenhaus" ist endgültig in Erlangen "angekommen". Der Eingangsbereich und das Foyer werden bis zum Bal Folk Festival sogar noch schöner sein.

Also, was erwartet Euch:
Wie beim letzten mal eine durchgängige französische "Tanzschiene" aus Tanzworkshops und Bällen von Freitag bis Sonntag.
Mindestens zwei Bal Folk Bands am Abend und ein netter Ausklang mit dem Folk-Cafe am Sonntagnachmittag.

Tanzabend „Washingtons Assemblies“

2015-05-29 19:00 bis 22:00

Washingtons Assemblies und Jeffersons Hausball

Die Kolonialisten aus England brachten auch ihre Musik- und Tanzkultur mit nach Amerika. In den Herrenhäusern an den Flussläufen Virginias, der Wiege der USA, gehörte sie untrennbar zum Lebensstil und zur Pflege von Beziehungen in unsicheren Zeiten. George Washington besuchte diese Bälle und gab Gesellschaften, besonders zu den Feierlichkeiten der Staatengründung. Thomas Jefferson brachte aus seiner Zeit als Diplomat in Paris diese Kultur mit in die Staaten, und seine Frau und Töchter musizierten für ausgewählte Gäste.

Unsere Workshops und der anschließende Hausball am Samstag schöpfen aus diesen historischen Quellen. Wir lassen bürgerliche English Country Dances und Pariser Salontänze, geprägt durch die Einflüsse und Mentalität der amerikanischen Kolonialzeit, wieder aufleben.

Zum Hausball am Samstag Abend spielt die Gruppe „kontraMedleys“ für uns zum Tanz.

Seiten